Logo.CortexAG

Anmelden +

Windows

Die Serverdateien für eine CortexDB sind innerhalb einer eigenen Verzeichnisstruktur lauffähig und benötigen keine Programmverweisstrukturen im Betriebssystem (wie z.B. Registry-Einträge). Dadurch kann eine Installation unter Windows durch Kopieren (oder ein Verlagern der Serverinstanz per Verschieben) der Programmdateien durchgeführt werden.

Unter Windows kann der Server entweder im Benutzer-Kontext eines angemeldeten Benutzers oder durch ein Dienst-Startprogramm im Systemkontext laufen (zu installieren/entfernen durch die "ctxservice32“ oder "ctxservice64“). Dabei wird der Server ebenfalls als Dienst automatisch beim Systemstart gestartet und bei dessen Beendigung gestoppt. Wird das System in den Standby oder Suspend-Modus geschaltet, beendet sich der Server vorher automatisch. Der automatische Dienst-Start kann allerdings nur beim Systemstart gewährleistet werden.

Für die Windows-Installation wird üblicherweise eine komprimierte Datei verwendet, die im gewünschten Verzeichnis-Pfad entpackt wird. In dem erstellten Server-Verzeichnis ist es zwingend notwendig, dass der erste Teil der Lizenz (die sog. "par-Datei“) hinterlegt wird. Diese ist als "ctxserver.par“ zu bezeichnen.

Innerhalb der "ctxserver.par“ ist das initiale Administrationspasswort verschlüsselt gespeichert. Daher sollte diese Datei separat verwaltet und nur ausgesuchten Personen zugänglich gemacht werden. Sollte das Passwort verloren gegangen sein, kann die originale par-Datei wieder eingespielt werden (Neustart des Servers erforderlich) und eine neue Passwortvergabe mit dem Programm "Remote-Admin“ erfolgen.

Notwendige Dateien einer CortexDB-Windows-Installation

Die nachfolgende Auflistung zeigt die notwendigen Dateien einer Windows-Umgebung für den 32-Bit-Betrieb. In einer 64-Bit-Umgebung sind die Dateien identisch, werden jedoch am Ende mit einer "64“ benannt (gilt nicht für alle Dateien).

HINWEIS: Die Vermischung zwischen einer 32- und 64-Bit-Version ist nicht möglich. Weiterhin ist zu beachten, dass alle Dateien aus dem gleichen Versionspaket stammen, indem sie geliefert wurden. Ein Vermischen unterschiedlicher Versionen kann zu fehlerhaften Auswirkungen führen.

ctxserver32.exe 
ctxserver.ini
ctxadmin32.exe
php.exe
php.ini
ctxcljni32.dll
ctxlib32.dll
ctxv8.dll
php5cortex.dll
php5fileinfo.dll
php5gd2.dll
php5loader.dll
php5sapi.dll
php5templates.dll
php5ts.dll
vcomp100.dll
Implex.jar

Neben diesen Dateien können ergänzende Log-Dateien in diesem Verzeichnis aufgelistet werden, wenn es sich um eine laufende Datenbank-Umgebung handelt. Optional sind die beiden folgenden Dateien ebenso in diesem Verzeichnis aufgeführt:

ctxwizard.exe 
ctxservice32.exe

Bei dem "Wizard“ handelt es sich um eine Client-Anwendung, mit Hilfe derer eine Benutzeranmeldung per public-/private-key-Verfahren möglich ist. Das Ausführen der "ctxservice“ führt zu der (De-) Installation des System-Dienstes für die CortexDB, die in dem jeweiligen Verzeichnis konfiguriert wurde. Zum Entfernen des Dienstes, ist diese Datei erneut auszuführen.

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB