Logo.CortexAG

Anmelden +

Linux

Unter Linux kann der Datenbank-Server ausschließlich als Dienst eingerichtet werden. Dieser startet beim Systemstart vollautomatisch und beendet sich vor dem Herunterfahren des Linux-Servers selbständig (sog. Linux "init-Scripte“).

Die Instanz des Datenbank-Servers benötigt einen eigenen Benutzer und eine Gruppe. Diese werden als "ctxserver“ benannt und automatisch angelegt. Die entsprechenden Serverdateien sind über die Paketverwaltung erhältlich (üblicherweise "apt-get“ in Debian-Systemen). Hierzu ist der nachfolgende Eintrag in der Datei "sources.list“ notwendig:

deb http://hyupdsrv.kigmbh.de stable main

Dieser Eintrag erlaubt das Lesen und Installieren der bereitgestellten Programmpakete auf Linux-Systemen (Debian-Derivate). Mit Hilfe der Anwendung "apt-get“ kann der aktuelle Programmstand eingelesen werden:

apt-get update

Die zur Verfügung stehenden Programmpakete können Sie sich mit Hilfe des Befehls "apt-cache“ ausgeben lassen. Dieses Kommando zeigt Ihnen die vom Server bereitgestellten Dateien an:

apt-cache search ctx

Die aufgelisteten Programmpakete können Sie dann wiederum mit dem Kommando "apt-get“ installieren:

apt-get install [Paket-Name]

Bei der Installation eines CortexDB-Programmpaketes werden die notwendigen Dateien heruntergeladen und in dem Verzeichnis "/ctx/bin“ abgelegt. Um eine neue CortexDB-Serverinstanz einzurichten, führen Sie hier das Kommando "ctxmkdb“ aus. Dieses Programm erlaubt mit Hilfe von weiteren Parametern die Installation und Einrichtung eines neuen Datenbank-Server-Verzeichnisses und bereitet die notwendigen, symbolischen Verweise vor.

Über nachfolgendes Kommando erhalten Sie die Hilfe zur Eingabe, um eine neue Instanz einzurichten:

ctxmkdb -?

 

HINWEIS:

Zur Prüfung der installierten Version steht folgender Befehl unter Linux zur Verfügung:

dpkg -l | grep ctx

Hiermit wird die Liste der installierten Pakete ausgegeben und die Ausgabe per "grep" auf die ctx-Pakete reduziert.

Die Ausgabe zeigt die installierte Version des Datenbank-Servers an:

ctxserver20-squeeze    2.0.8    CORTEX (c) Datenbankserver

Je nachdem, welche Debian Linux Version installiert wurde (squeeze oder wheezy), werden die entsprechenden Angaben angezeigt.

Weiterhin können Sie über apt-get die (online) bereitgestellen Pakete auslesen und auflisten lassen:

apt-cache search ctx

In der Ausgabe werden dann - neben anderen Quellen - die CortexDB-Versionen aufgelistet:

ctxserver12-squeeze - CORTEX (c) Datenbankserver
ctxserver12-wheezy - CORTEX (c) Datenbankserver
ctxserver13-squeeze - CORTEX (c) Datenbankserver
ctxserver13-wheezy - CORTEX (c) Datenbankserver
ctxserver20-squeeze - CORTEX (c) Datenbankserver
ctxserver20-wheezy - CORTEX (c) Datenbankserver

Über den o.g. Befehl "apt-get install" kann dann ein Paket installiert werden:

apt-get install ctxserver20-squeeze

Beachten Sie, dass sich diese Dokumentation und Download-Dateien ausschließlich auf die Version 2.0 beziehen und Sie daher nur diese Version installieren sollten.

 

Beta-Versionen:

Bei der Version 2.1 handelt es sich um eine Beta-Version, die zum derzeitigen Zeitpunkt nicht automatisch per Hotline unterstützt und nur in ausgesuchten Projekten eingesetzt wird. Die Paketnamen lauten:

ctxserver21-squeeze - CORTEX (c) Datenbankserver
ctxserver21-wheezy - CORTEX (c) Datenbankserver

 

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB