Logo.CortexAG

Anmelden +

Einrichtung einer leeren CortexDB

Um einen Datenbank-Server zu starten, ist es notwendig, dass innerhalb des Programmverzeichnisses die sog. "par-Datei“ zur permanenten Verfügung steht. Demnach ist diese Datei als "ctxserver.par“ in das Hauptverzeichnis des Servers zu kopieren. Erst dann kann der Server gestartet (bzw. neu eingerichtet) werden.

Initialer Serverstart

Die Programmdatei des Datenbank-Servers (ctxserver32/ctxserver64) verfügt über mehrere Aufrufparameter. Zum Anlegen einer neuen, leeren Datenbank unter Windows ist daher die Nutzung der Konsole notwendig (Start über "cmd.exe“).

Nachfolgender Aufruf führt zum Anlegen einer leeren Datenbank bzw. überschreibt ohne weitere Rückfrage die vorhandene Installation in dem aufgerufenen Verzeichnis. Der Parameter "-n“ steht hierbei für "new“:

ctxserver32 –n

Nach dem Anlegen einer neuen Datenbank kann mit Hilfe des Programms "Remote-Admin“ die Administration vorgenommen werden. Dazu gehört u.a. der Import der zweiten Lizenzdatei (lic-Datei), die Einrichtung der Benutzerkonten und der Import der Erweiterungen (PHP-Projekte).

Nachdem alle Basiseinrichtungen vorgenommen wurden, kann der Server mit der Eingabe von "x“ und der Bestätigung durch Enter beendet werden.

Jeder weitere Aufruf sollte durch die Systemdienste gesteuert werden.

Regulärer Serverstart

Der reguläre Serverstart erfolgt durch die Systemdienste, die über das Kommando "ctxmkdb“ eingerichtet werden können. Anhand dieser Dienste ist es dann möglich, eine Serverinstanz zu starten oder zu stoppen. Beispielhaft lauten die Aufrufe:

/etc/init.d/01ctxdemo start
/etc/init.d/01ctxdemo stop

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB