Logo.CortexAG

Anmelden +

Aufrufparamter des Imports (Implex.jar)

Bei dem Importprogramm ImPlex handelt es sich um eine konsolen-basierte Java-Anwendung. Diese kann sowohl manuell, als auch über zeitgesteuerte Systemdienste aufgerufen werden. Hierfür stehen nachfolgende Aufrufparameter zur Verfügung.

Unter Windows-Systemen ist zu beachten, dass innerhalb der Umgebungsvariablen die Einträge für das installierte Java angegeben sein müssen.

 

Aufruf:

java -jar Implex.jar [OPTIONEN] ... [DEFINITIONS_DATEI] ...

Optionen:

-i, --import        Nachfolgende Importdefinitionsdateien (XML) verwenden.
-l, --link        Link-Definition auflösen.
-s, --simulate    Aktion simulieren. Es werden keine Schreibvorgänge
im Server ausgeführt.
-v, --verbose     Alle Logmeldungen zusätzlich auf Konsole ausgeben.
-h, --help        Diese Hilfe aufrufen

Die folgenden Schalter sollten nur von Experten eingesetzt werden:

-e, --emulate       Schreibt bei einer Definition für den Modus Import,
die interne Repräsentation des ersten gelesenen
Datensatzes in eine Datei an und beendet dann das Programm
(nur zur Entwicklung von Reader Modulen).
-d, --delay [ZAHL]  Anzahl Datensätze, nach den immer eine Logmeldung
ausgegeben werden soll (Standard: 200)
--server [IP:PORT]  Hier kann ein Datenbankserver angegeben werden
(Bsp.: 127.0.0.1:29000)
--source [DATEI]    Wenn das Lesemodul es zulässt, kann hier ein
Quelldateiname angegeben werden
(abhängig vom Lesemodul)
--getinfo [DATEI]   Liefert gefolgt von einem JSON-Dateinamen eine
Modulspezifische Information
(Abhängig von Lesemodul)
-- start [ZAHL] Beginnt mit dem Import ab dem angegebenen Datensatz
-- end [ZAHL] Liest soviele Datensätze, wie angegeben

 

Es können beliebig viele Definitions-Dateien hintereinander angegeben werden und es können in beliebiger Reihenfolge mehrere Optionen angegeben werden.

Hinweise:

Der Parameter -s (Simulation) wirkt sich global auf alle im Aufruf übergebenen Modi aus!

Die Parameter --start und --end funktionieren nur für csv- und xml-Importe.

 

Java Aufrufparameter

Erfolgt der Aufruf manuell oder über einSCript, kann es notwendig sein, landesspezifische Parameter an Java zu übergeben, damit bspw. Zahlen und Währungen korrekt importiert werden.

Der Java-Aufruf wird dann um folgende Angaben erweitert:

-Duser.country=DE -Duser.language=de

Vollständig umfasst der Aufruf dann die Jar-Datei des Implex und weitere Parameter. Beispielsweise können so auch die Import- und Quelldatei übergeben werden:

java -jar -Duser.country=DE -Duser.language=de Implex.jar -i --server localhost:29000 --source www/Implex/sourceFile.xml ./www/implex/Import-Config.xml

Das Beispiel zeigt den Aufruf der Implex.jar mit zusätzlichen, landesspezfischen Java-Parametern und den Implex-Parametern für die Quell- und Import-Konfigurationsdatei.

 

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB