Logo.CortexAG

Anmelden +

Hinweise für Entwickler

Die CortexDB unterscheidet sich sowohl in der Technologie, als auch in dem grundlegenden Konzept von anderen Datenbanken. Dieses hat nicht nur Auswirkungen auf die Datenhaltung, sondern auch auf die Herangehensweise in der Softwareentwicklung.

Bewusst und absichtlich wurde in dieser Dokumentation auf die Erläuterung der Kern-API verzichtet. Statt dessen wird die UniPlex API (der sog. Dataservice) für jeden weiteren Einsatz empfohlen, unterstützt und weiter ausgebaut. Dieses hat zur Folge, dass sich auch Softwareentwickler in die Konfiguration des UniPlex einarbeiten müssen. Denn nur durch das grundlegende Verständnis und einer konfigurierten Datenbank kann der Server viele Aufgaben abnehmen, die sonst nachentwickelt werden müssten (bspw. Rollen- und Rechteprüfung, Typenprüfungen, serverseitiges Javascript, ...).

Für Softwareentwickler bleibt daher letzten Endes nur noch der Zugriff auf vorkonfigurierte Funktionen (z.B. Suchmöglichkeiten), die per json-Strings Objekte zurückliefern und dann verarbeitet werden können. Änderungen an der Datenbank, wie sie in anderen Datenbanksystemen notwendig sind, entfallen gänzlich (z.B. Index-Erstellung und -Optimierungen).

Da es sich bei der CortexDB um eine C/C++-Entwicklung handelt, die keinerlei Fremdlizenzen beinhaltet, besteht im Rahmen einer Projektumsetzung auch die Möglichkeit, dass wir für andere Programmiersprachen native Unterstützungen anbieten. Dieser Umfang wird allerdings nicht innerhalb dieser Dokumentation behandelt.

 

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB