Logo.CortexAG

Anmelden +

Zähler

Bei Zählern handelt es sich um Feldinhalte, deren Werte halb-automatisch gesetzt werden; beispielsweise für Rechnungs- oder Auftragsnummern. Der Server speichert den zuletzt gespeicherten Zählerstand und zählt beim nächsten Aufruf um eins hoch. Hierfür muss der Anwender während der Bearbeitung eines Datensatzes einen neuen Zählerstand anfordern, der beim Speichern gesetzt wird.

Screen.Datensatz.Zähler.leerDas Fenster zum Anlegen eines neuen Datensatzes zeigt in der nebenstehenden Abbildung einen Button für den Zähler in dem Feld "Rech.Nr.". Klickt der Anwender auf diesen Button, ermittelt die Anwendung den letzten Zählerstand und erhöht diesen um eins. Hierbei ist zu beachten, dass mehrere, variable Angaben für einen Zähler möglich sind. Neben eines einfachen Hochzählens sind auch Variablen für zeitliche Angaben (Jahr, Monat,...) und ein automatisches Zurücksetzen der Zählerstandes möglich.

 

Screen.Datensatz.Zähler.VorschauWurde die Funktion von dem Anwender ausgelöst, wird eine Vorschau des neuen Zählerstandes angezeigt. Beachten Sie hierbei, dass während dieser Datensatzbearbeitung andere Anwender ebenfalls diesen Zähler nutzen und hochzählen können. Daher wird der endgültige Zählerstand erst nach dem Speichern des Datensatzes angezeigt.

 

Screen.Datensatz.Zähler.gespeichertNach dem Speichern des Datensatzes wird dieser mit dem endgültig gesetzten Zähler angezeigt. Der Wert in dem Feld kann daher selektiert oder gesucht werden.

 

Diese Funktion kann für diverse Zählerstände genutzt werden; beispielsweise für Rechnungs-, Auftrags- oder Kundennummern.

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB