Logo.CortexAG

Anmelden +

Einführung der HTTP-API

Die HTTP-API (der sog. "Dataservice") basiert auf der Konfiguration und dem Schema des UniPlex. Dieses hat zur Folge, dass alle Einstellungen und Festlegungen, die innerhalb des UniPlex konfiguriert wurden, über die API zur Verfügung stehen. Der UniPlex kann daher als Administrationswerkzeug für die HTTP-API dienen. Viele Funktionen, die bei anderen Datenbanken üblicherweise über API's oder Abfragesprachen zur Verfügung stehen, werden damit in den HTTP-Server verlagert. Daher wird die Nutzung der API für Software-Entwickler vereinfacht und die Entwicklungszeit beschleunigt. Sollten Sie dennoch Wünsche oder Anregungen zur Ergänzung der API haben, nehmen wir diese auf und helfen Ihnen auch gerne bei Lösung Ihrer Problemstellung.

 

Rechte und Rollen

Für die zurückgelieferten Ergebnisse werden die Rechte und Rollen, sowie die Feld- und Benutzervorlagen des UniPlex beachtet. Der Benutzerkontext, mit dem die HTTP-API genutzt wird, ist somit relevant. Hier gilt also auch, dass es für Software-Entwickler einfacher ist, Rechte und Rollen zu berücksichtigen.

 

Portal-Selektionen, Listen und Pivot-Listen

Die konfigurierten (Pivot-) Listen und Portale werden über die entsprechenden API-Funktionen als sog. "json-Objekte" zurückgeliefert. Die weitere Nutzung in unterschiedlichen Programmiersprachen ist daher sehr einfach und schnell möglich und Ihre individuellen Entwicklungen können sehr flexibel umgesetzt werden.

 

individuelle Abfragen,
sowie Erstellen, Lesen und Aktualisieren von Datensätzen

Neben den o.g. Funktionen zur Nutzung der vorkonfigurierten Portal-Selektionen, Listen und Pivot-Listen sind auch individuelle Abfragen möglich. Ergänzend dazu auch das Erstellen, Lesen und Aktualisieren von Datensätzen.

 

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB