Logo.CortexAG

Anmelden +

JavaScript-Einführung

Über ergänzende Literatur, sowie weitere Webseiten ist das Erlernen von JavaScript sehr einfach. Dennoch werden hier zur Hilfestellung einige Hinweise gegeben. Für einen schnellen Einstieg eignet sich auch die Online-Hilfe von Selfhtml: http://de.selfhtml.org/javascript/sprache/index.htm

 

Allgemeine Hinweise

Kommentare in JavaScript

Innerhalb eines Scriptes können Sie Kommentare erstellen, um Ihr Script lesbar und verständlich zu beschreiben

// zwei Schrägstriche kommentieren die komplette Zeile

/*
  Ein Schrägstrich und ein Stern leiten einen Kommentar über mehrere Zeilen ein.
  Um den Kommentar wieder aufzuheben,
  ist ein Stern und Schrägstrich notwendig.
*/

 

Zahlen in JavaScript

Wird mit Zahlen gearbeitet, so sind diese mit einem Punkt als Dezimaltrenner zu nutzen.

var pi = 3.1415;

Beachten Sie, dass bei Divisionen sog float-Werte (Fließkommazahlen) entstehen können und das Ergebnis des Dezimal-Bruchs sehr klein sein kann. Eine Prüfung, ob eine bestimmte Rechnung Null ergibt, ist daher ggf. erst dann sinnvoll möglich, wenn das Ergebnis zuvor gerundet wurde.

 

Variablen

Werte können in sog. "Variablen" zwischengespeichert werden, um sie für die weitergehende Verarbeitung zu nutzen. Gerade bei errechneten Ergebnissen können diese wiederverwendet werden, ohne die Berechnung erneut zu durchlaufen. Um eine Variable zu verwenden ist ein sinnvoller Name zu vergeben und diesem ein Wert zuzuweisen. Variablen werden zudem mit dem vorangestellten Begriff "var" deklariert.

 

Beispiel 1:

var Zahl = 42;

 

Beispiel 2:

var Quadrat = Zahl * Zahl;

 

Vergleichsoperatoren

Um Werte miteinander vergleichen zu können, stehen nachfolgende Operatoren zur Verfügung.

a == b    a ist gleich b
a != b a ist nicht gleich b
a >= b a ist größer oder gleich b
a > b a ist größer als b
a < b a ist kleiner als b
a <= b a ist kleiner oder gleich b

(a > 0) || (b < 0) a ist größer als 0 ODER b kleiner als 0
(a > 0) && (b < 0) a ist größer als 0 UND b kleiner als 0

 

Berechnungsoperatoren

Um Werte miteinander zu verrechnen, stehen die üblichen, mathematischen Verfahren zur Verfügung (die Regel "Punkt vor Strich" ist auch hier zu beachten).

a + b    a plus b (Addition)
a - b a minus b (Subtraktion)
a * b a mal b (Multiplikation)
a / b a geteilt durch b (Division)
a % b a modulo b (Restwert-Berechnung;
z.B. 2012 % 4 = 0 -> 2012 war ein Schaltjahr)

 

Hinweis:

Wenn Sie mehrere Texte mit + "addieren", werden die Texte einfach hintereinander gehängt. Insbesondere wenn innerhalb der Anwendung UniPlex in Listen bestimmte Spalten gelesen werden, die als Text und nicht als Zahl formatiert wurden, erhalten Sie entsprechende Ergebnisse.

Beispiel:

var name = "Dent";
var vorname = "Arthur";

var gesamt = vorname + name; // Ergibt: ArthurDent

 

bedingte Anweisungen

In Abhängigkeit von bestimmten Werten können Ergebnisse unterschiedlich bestimmt oder das Script anders ausgeführt werden. Hierfür eigenen sich die sog. "wenn-dann"-Bedingungen oder die Fallunterscheidungen mit "switch".

 

Beispiel 1 - if-Bedingung:

if (Kontostand > 1000) {
  userStatus = "reich";
}

 

Beispiel 2 - if-else-Bedingung:

if (Kontostand > 1000) {
userStatus = "reich";
} else {
userStatus = "arm dran";
}

 

Beispiel 3 - switch-Fallunterscheidung

switch (Note) {
  case "1":
    status = "sehr gut";
    break;
  case "2":
    status = "gut";
    break;
  case "3":
    status = "befriedigend";
    break;
  case "4":
status = "ausreichend";
break;
case "5":
status = "mangelhaft";
break;
case "6":
status = "ungenügend";
break;
default:
status = "unbekannt";
break;
}

 

Schleifen

Mit Hilfe von Schleifen können Anweisungen so lange wiederholt werden, bis eine bestimmte Bedingung zutrifft.

Hinweis: Tritt eine Bedingung niemals ein, so spricht man von einer Endlos-Schleife. Dieses muss vermieden werden. Daher werden häufig ergänzende Abbruchbedingungen eingebaut, damit so etwas nicht auftritt (z.B. mit Hilfe von "if-else" und der Anweisung "break", die die Ausführung unterbricht).

 

Schleifen mit "while"

Die while-Schleife wiederholt so lange die eingeschlossenen Anweisungen, bis die zuvor bestimmte Abbruch-Bedingung eintritt. Wurde die Bedinung bereits zuvor erfüllt, wird die Schleife nicht durchlaufen.

status = "arm dran";
while(meinGeld<1000000) {
  meinGeld += 1;  // addiert 1 zu meinGeld
}
status = "Sie sind Millionär";

 

Schleifen mit "do-while"

Als eine andere Form der while-Schleife gilt die "do-while"-Schleife. Diese Schleife wird mindestens einmal durchlaufen, weil erst am Ende die Bedingung geprüft wird.

status = "arm dran";
do {
meinGeld +=1;
} while (meinGeld<1000000);
status = "Sie sind Millionär";

 

Schleifen mit "for"

Mit for-Schleifen werden Zähler bis zu einem definierten Stand durchlaufen. Das nachfolgende Beispiel zählt eine Variable so lange um eins hoch, bis ein bestimmter Stand erreicht wurde:

for(var meinGeld = 0; meinGeld < 1000000; meinGeld++) {
status = "arm dran";
}
status = "Sie sind Millionär";

 

 

 Hinweise zur Online-Hilfe
 

© 2017 Cortex AG
(letzte Aktualisierung: 12.04.2017)

 Haftungsausschluss 

Impressum    AGB