Zum Inhalt

Datensatztypen

Liste der Datensatztypen

Ein Datensatztyp (auch Datensatztypdefinition genannt) kombiniert Felder zu einer fachlich zusammenhängenden Einheit, die ein Nutzer mit Hilfe einer Eingabemaske bearbeiten kann.

Zudem wird unter anderem konfiguriert,

des Datensatztyps genutzt wird.

Wichtig

Es gelten Sonderregeln für systemrelevante Datensatztypen.

Hinzufügen

Datensatztyp hinzufuegen

Eine neue Datensatztypdefinition wird mittels des Hinzufügen-Buttons über der Liste angelegt. Dies öffnet den Datensatztypeditor.

Bearbeiten

Datensatztyp bearbeiten

Um eine Datensatztypdefinition zu bearbeiten, wird auf den Stift-Button geklickt. Dies öffnet den Datensatztypeditor für den entsprechenden Datensatztyp.

Löschen

Datensatztyp loeschen

Um einen Datensatztyp zu löschen, wird dieser zur Bearbeitung geöffnet und mit dem Datensatztyp löschen-Button im Datensatztypeditor gelöscht.

Gruppieren

Datensatztypen gruppieren

Datensatztypdefinitionen können mit der Gruppen-UI zur leichteren Verwaltung in Gruppen organisiert werden.

Analyse, Ergänzung, Korrektur

Datensatztypen Analyse, Ergaenzung, Korrektur

Status

Datensatztypen Status

Ein Datensatztyp kann unterschiedliche Stati aufweisen:

Status Beschreibung
OK Zu dieser Datensatztypdefinition liegen weder Fehler noch Warnungen vor.
W Zu dieser Datensatztypdefinition liegen Warnungen vor.
F Zu dieser Datensatztypdefinition liegen Fehler vor.

Details zum Status eines Datensatztyps sind mit dem Datensatztypeditor einsehbar.

Datensatztypeditor

Datensatztypeditor

Der Datensatztypeditor dient dem Erstellen, Bearbeiten und Löschen von Datensatztypen.

Kerndaten

Datensatztypeditor kerndaten

Die Kerndaten legen die Basisinformationen eines Datensatztyps fest.

Bezeichnung (Pflichtangabe)

Datensatztyp Bezeichnung

Frei wählbare Bezeichnung für den Datensatztyp. Diese wird von Nutzern zur Identifizierung des Datensatztyps genutzt und sollte daher möglichst sprechend sein.

Kürzel (Pflichtangabe)

Datensatztyp Kuerzel

Genau 4-stelliges Kürzel. Dieses wird vom System zur eindeutigen Identifizierung des Datensatztyps benötigt.

Achtung

Das Kürzel eines Datensatztyps muss über alle Datensatztypdefinitionen hinweg eindeutig sein.

Standard-Layout

Datensatztyp Standard-Layout

Wichtig

Es muss mindestens eine Kategorie mit mindestens einem Feld festgelegt werden.

Das Standard-Layout enthält Felder und Gruppen und bestimmt so den grundsätzlichen Aufbau des Datensatztyps. Es legt fest, wie ein Anwender einen Datensatz dieses Typs angezeigt bekommt (Eingabemaske).

Felder

Damit Felder für einen Datensatztyp zur Verfügung stehen, müssen diese als Felddefinitionen existieren.

Ungenutzte Felder

Datensatztyp ungenutzte Felder

Die Liste Ungenutzte Felder enthält alle Felder, die dem Datensatztyp hinzugefügt werden können. Diese Liste kann auf nur global ungenutzten Felder beschränkt werden, also Felder, die weder im aktuellen noch in irgend einem anderen Datensatztyp verwendet werden.

Zusätzlich können die ungenutzten Felder über das Filter-Eingabefeld weiter eingeschränkt werden (nützlich bei einer hohen Anzahl verfügbarer Felder).

Wichtig

Systemfelder können nicht in ein Layout eingebunden werden und stehen daher nicht in der Liste ungenutzter Felder zur Verfügung.

Feld hinzufügen

Datensatztyp Feld hinzufuegen

Um ein Feld in den Datensatztyp aufzunehmen, wird der +-Button des gewünschten Feldes geklickt. Mittels Gruppenauswahl kann bestimmt werden, in welcher Gruppe das neue Feld ins Layout eingehängt wird. Sollte keine Gruppe ausgewählt sein, wird das neue Feld in die letzte Kategorie auf Wurzelebene am Ende eingehängt.

Feld entfernen

Datensatztyp Feld entfernen

Um ein Feld aus dem Datensatztyp zu entfernen, kann in der Feldkonfiguration auf den Trashcan-Button geklickt werden.

Achtung

Beim Entfernen eines Feldes wird die für diesen Datensatztyp spezifische Feldkonfiguration gelöscht.

Feldkonfiguration

Datensatztyp Feld konfigurieren

Über den Zahnrad-Button können Darstellung und Funktion eines Feldes in der Eingabemaske konfiguriert werden. Diese ergänzen die systemweit gültigen Konfigurationen in den Feldeigenschaften in der Feldverwaltung.

Dies geschieht mittels der erweiterten Feldkonfiguration:

Liste der Datensatztypen

Wichtig

Je nach Feldtyp sind unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten verfügbar.

Anzeigetyp

Anzeigetyp

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C)

Legt fest, welches UI-Element für dieses Feld in der Eingabemaske genutzt wird.

Optionen Darstellung
normales Eingabefeld Als einfaches Texteingabefeld.
Checkbox Als Checkbox. Ermöglicht dynamische Konfiguration.
Auswahlbox Als Auswahlbox. Ermöglicht dynamische Konfiguration.
Zählerfeld Als Zählerfeld.
Auswahlbox

Auswahlbox

Wenn das Feld als Auswahlbox dargestellt werden soll, kann deren Inhalt aus einer bereits definierten Auswahlbox stammen oder per sogenannter Feldinhaltsliste automatisch generiert werden.

Soll eine Feldinhaltsliste generiert werden, muss per Feld wählen-Button über den Dialog Feldauswahl ein Feld als Inhaltsquelle gewählt werden.

Zählerfeld

Zaehlerfeld

Wenn die Inhalte aus einem Zählerfeld stammen sollen, muss bei Zählerdefinition ein bereits existierendes Zählerfeld gewählt werden.

Auswahlbox Feldinhaltsliste

Auswahlbox

Erlaubte Feldtypen: Datum (D), Float/Double (F), interner Verweis (I), Integer (N), Zeitstempel (T)

Legt fest, dass das Feld als Auswahlbox darzustellen ist. Die Optionen werden per sogenannter Feldinhaltsliste automatisch generiert. Es muss per Feld wählen-Button über den Dialog Feldauswahl ein Feld als Inhaltsquelle gewählt werden.

Breite

Breite

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C), Datum (D), Float/Double (F), interner Verweis (I), Integer (N), Mehrzeilig (M), Zeitstempel (T)

Legt fest, wie breit ein Feld in der Eingabemaske dargestellt wird.

Optionen
Voreinstellung
Schmal
Mittel
Breit

Hinweis

Dies überschreibt für dieses Feld die unter Einstellungen global für den Datensatztyp konfigurierte Breite für Felder.

Dynamische Konfiguration

dynamische Konfiguration

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C)

Hinweis

Nur verfügbar, wenn bei Anzeigetyp Checkbox oder Auswahlbox mit Inhalte aus Auswahlbox gesetzt ist.

Die dynamische Konfiguration erlaubt es, sogenannte dynamische Bereiche in der Eingabemaske, basierend auf den im Feld gewählten Wert, ein- oder auszublenden.

Über den Dynamik-Button kann für jede Option, die in der gesetzten Auswahlbox verfügbar ist, ein anzuzeigender dynamischer Bereich gewählt werden.

Dynamische Konfiguration popup

Achtung

Ein dynamischer Bereich, der bei keiner Option gesetzt ist, wird niemals angezeigt!

Dateierweiterung Einschränkungen

Einschraenkungen

Erlaubte Feldtypen: Datei (B)

Schränkt ein, welche Dateitypen angehängt werden dürfen. Es können multiple Einschränkungen konfiguriert werden.

Es gibt zwei Arten, einzuschränken:

Option Beschreibung
Dateierweiterung Schränkt basierend auf Dateityp selbst ein.
Gruppe Schränkt basierend auf Dateitypgruppe ein.

Wichtig

  • Es kann nur mittels Dateierweiterungen ODER mittels Gruppen eingeschränkt werden (nicht in Kombination).
  • Bei Dateiendungen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden (PNG ist nicht gleich png).
Feldinhaltsliste Suggest

Einschraenkungen

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C), Datum D, Float/Double (F), Integer (N)

Vorschlag basierend auf vorhandenen Inhalten in vorhandenen Feldern.

Maximale Höhe

maximale Hoehe

Erlaubte Feldtypen: Mehrzeilig (M)

Legt die maximale Höhe des Feldes in der Eingabemaske fest.

Optionen
Voreinstellung
Klein
Mittel
Groß

Nach Erreichen der maximalen Höhe erscheint ein Scroll-Balken zum Scrollen der Inhalte.

Nachtext

Nachtext

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C), Datum D, Float/Double (F), interner Verweis (I), Integer (N), Mehrzeilig (M), Zeitstempel (T)

Legt fest, ob in der Benutzeroberfläche ein (fester) Text nach dem Wert des Feldes angezeigt werden soll.

Beispiel Nachtext: %
Anzeige in Eingabemaske: [Feld Wert]%
Hinweisfeld

Hinweisfeld

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C), Datum D, Float/Double (F), interner Verweis (I), Mehrzeilig (M)

Wichtig

Beim Feldtyp Zeichen C nur verfügbar, wenn bei Anzeigetyp normales Eingabefeld oder Auswahlbox gesetzt ist.

Legt fest, ob dieses Feld ein Hinweisfeld ist. Der Nutzer erhält beim Speichern der Eingabemaske eine Warnung, wenn das Feld ein Hinweisfeld ist und nicht ausgefüllt wurde.

Vortext

Vortext

Erlaubte Feldtypen: Zeichen (C), Datum D, Float/Double (F), interner Verweis (I), Integer (N), Mehrzeilig (M), Zeitstempel (T)

Legt fest, ob in der Benutzeroberfläche ein (fester) Text vor dem Wert des Feldes angezeigt werden soll.

Beispiel Vortext: $
Anzeige in Eingabemaske: $[Feld Wert]
Zieldatensatztyp

Zieldatensatztyp

Erlaubte Feldtypen: interner Verweis (I)

Wenn es sich bei dem Feld um ein Verweisfeld handelt, muss per Zieldatensatztyp hinzufügen festgelegt werden, auf welchen (Ziel-)Datensatztyp dieses Feld verweisen kann. Es können mehrere Datensatztypen angegeben werden. Für jede Datensatztypverbindung kann zudem eine vom Standard abweichende Suchdefinition sowie Visualisierung bestimmt werden.

Gruppen

Layout Gruppen

Gruppen und Felder bestimmen den grundsätzlichen Aufbau des Datensatztyps und definieren so, wie ein Anwender einen Datensatz dieses Typs angezeigt bekommt (Eingabemaske).

Felder können in Gruppen organisiert werden, um artverwandte Informationen optisch zusammenzufassen.

Gruppe anlegen

Layout Gruppe anlegen

Kategorien, dynamische Bereiche sowie Wiederholgruppen können mittels Buttons über dem Layout angelegt werden.

Gruppe aktivieren

Layout Gruppe aktivieren

Eine Gruppe kann durch Anklicken 'aktiviert' werden. Werden Felder oder Gruppen zum Layout hinzugefügt, werden sie in die derzeit aktive Gruppe am Ende eingehängt.

Hinweis

Sollte keine Gruppe aktiviert sein, werden neue Elemente in die letzte Kategorie auf Wurzelebene am Ende eingehängt.

Hinweis

Sollte eine Wiederholgruppe aktiviert sein, werden in der Liste der ungenutzten Felder nur noch Wiederholfelder aufgelistet (Wiederholgruppen können nur Wiederholfelder beinhalten).

Gruppe: Kategorie

Layout Kategorie

Hinweis

Nur Kategorien können auf Wurzelebene existieren.

Die Kategorie ist die flexibelste Gruppe. Sie kann beliebig tief verschachtelte Untergruppen enthalten und auf Wurzelebene des Standard-Layouts existieren.

Gruppe: Dynamischer Bereich

Layout dynamischer Bereich

Hinweis

Dynamische Bereiche können nicht auf Wurzelebene existieren.

Ein sogenannter dynamischer Bereich kann, in Abhängigkeit von Feldwerten in einer Eingabemaske, dynamisch ein- oder ausgeblendet werden. Dazu wird auf Feldebene eine dynamische Konfiguration angelegt, welche auf diese dynamische Gruppe verweist.

Achtung

Ein dynamischer Bereich ohne Verbindung mit einer dynamischen Konfiguration wird niemals angezeigt!

Gruppe: Wiederholgruppe

Layout Wiederholgruppe

Hinweis

Wiederholgruppen können nicht auf Wurzelebene existieren.

Hinweis

Wiederholgruppen können keine Untergruppen enthalten (auch keine Wiederholgruppen).

Hinweis

In Wiederholgruppen sind nur Wiederholfelder erlaubt.

Wiederholgruppen dienen dem Erfassen von Informationseinheiten, die mehrfach vorkommen können.

Ein Beispiel ist das Erfassen mehrerer Adressen in einem Datensatztyp Kunde. Dies wird durch Wiederholgruppen sowie Wiederholfelder ermöglicht.

Gruppen konfigurieren

Gruppen konfigurieren

Gruppen können, wie Felder, über den Zahnrad-Button konfiguriert werden. Folgende Konfigurationsmöglichkeiten stehen für Gruppen zur Verfügung.

Name

Gruppenkonfiguration Name

Erlaubte Gruppentypen: Kategorie, Dynamischer Bereich, Wiederholgruppe

Legt den Anzeigenamen der Gruppe fest. Sollte möglichst sprechend sein.

Layout-Zeilen verschieben

Felder sowie Gruppen (Layout-Zeilen) können verschoben werden, entweder per Drag & Drop einzeln oder durch Auswahl zusammen.

Beim Verschieben von Layout-Zeilen stellt Uniplex die Einhaltung folgender Regeln sicher:

  • Nur Kategoriegruppen können auf Wurzelebene existieren.
  • Gruppen können nicht in sich selbst eingefügt werden.
  • Wiederholfeldgruppen können nur Wiederholfelder und keine Gruppen enthalten.
  • Wiederholfelder können nur innerhalb von Wiederholfeldgruppen existieren.
  • Wiederholfelder, die auf Nicht-Wiederholfeldgruppen abgelegt werden, erhalten automatisch eine Wiederholfeldgruppe als Elterngruppe.
  • Wiederholfelder und Nicht-Wiederholfelder (sowie Gruppen) können nicht gemeinsam verschoben werden.
Per Drag & Drop verschieben

Um ein einzelne Layout-Zeile per Drag & Drop zu verschieben, kann diese per gedrückter linker Maustaste an eine neue Position im Layout gezogen und dort durch Loslassen der linken Maustaste abgelegt werden.

Per Auswahl verschieben

Layout Zeilen verschieben

Um mehrere Layout-Zeilen gemeinsam im Layout neu zu positionieren, können diese per Klick auf Zeilen-Auswahl markiert werden. Die bei der Markierung erscheinenden Nummern zeigen an, in welcher Reihenfolge die markierten Felder am Ziel ins Layout eingehängt werden.

Hinweis

Durch das Auswählen einer Gruppe werden auch sämtliche Felder sowie alle (Unter-)gruppen innerhalb der Gruppe mit ausgewählt!

Wurden Layout-Zeilen markiert, erscheinen beim Positionieren des Mauszeigers über einer nicht ausgewählten Zeile kontextsensitive Einfügeoptionen:

Layout Zeilen einfuegen

Option Beschreibung
Einfuegen vorher Markierte Zeilen werden vor dieser Zeile ins Layout eingehängt.
Einfuegen innerhalb Start Nur bei Gruppen: Markierte Zeilen werden innerhalb dieser Gruppe am Anfang ins Layout eingehängt.
Einfuegen innerhalb Ende Nur bei Gruppen: Markierte Zeilen werden innerhalb dieser Gruppe am Ende ins Layout eingehängt.
Einfuegen danach Markierte Zeilen werden nach dieser Zeile ins Layout eingehängt.

Per X Auswahl aufheben kann die aktuelle Auswahl abgebrochen werden.

Auswahl aufheben

Einstellungen

Einstellungen

In den Einstellungen wird die über die Basisinformationen hinausgehende Konfiguration erfasst.

Standardsuchdefinition (Pflichtangabe)

Standardsuchdefinition

Die Suchdefinition, welche bei internen Verweisen auf diesen Datensatztyp als Standard herangezogen wird.

Standardliste

Standardliste

Wichtig

Pflichtangabe, wenn keine Standardsuchdefinition!

Hinweis

Überschreibt die Listenansicht, welche in der unter Standardsuchdefinition ausgewählten Suchdefinition konfiguriert wurde.

Die Listendefinition, welche zur Auflistung dieses Datensatztyps als Standard herangezogen wird.

Visualisierung (Pflichtangabe)

Visualisierung

Bestimmt, welche Felder zur Darstellung des Datensatzes genutzt werden, wenn ein anderer Datensatztyp (via interner Verweis) auf diesen Datensatztyp verweist. Für jedes Feld kann zudem ein Vortext sowie ein Nachtext festgelegt werden (feste Texte, welche vor bzw. nach dem Feldwert dargestellt werden).

Wichtig

Nicht alle Feldtypen können für die Visualisierung genutzt werden. Erlaubt sind: Zeichen (C), Datum D, Float / Double (F), Integer (N) sowie Zeitstempel (T)

Objektansicht

Objektansicht

Bestimmt, welche Objektansicht(en) für diesen Datensatztyp zur Verfügung stehen sollen.

Standardaktion beim Klick auf Datensatz in einer Liste

Standardaktion

Legt fest, welche Aktion standardmäßig ausgeführt wird, wenn ein Datensatz dieses Typs in einer Liste angeklickt wird.

Optionen Beschreibung
Datensatzansicht öffnen Öffnet die Datensatzansicht des Datensatzes.
Objektansicht starten Started die Objektansicht des Datensatzes.

Breite der Spalte für Feldbezeichnung

Breite

Legt global für den Datensatztyp fest, wie breit die Feldbezeichnungen der Eingabefelder in der Eingabemaske dargestellt werden.

Optionen
Voreinstellung
Schmal
Mittel
Breit

Hinweis

Dies kann für einzelne Felder in der jeweiligen Feldkonfiguration überschrieben werden.

V8-Script nach Speicherung

V8-Script

V8-Script, welches nach Speicherung eines Datensatzes dieses Typs ausgeführt werden soll. Siehe API für verfügbare Befehle.

Layouts

Angepasste Layouts

Zusätzlich zum Standard-Layout können sogenannte angepasste Layouts für einen Datensatztyp definiert werden. Für jedes lässt sich einschränken, welche Felder und Gruppen sichtbar sein sollen. Ein Datensatztyp kann mehrere angepasste Layouts aufweisen.

Tipp

Besonders umfangreiche Datensatztypdefinitionen (z.B. mit 50+ Feldern) können dank angepasster Layouts zur besseren Übersichtlichkeit bei der Anzeige im Umfang reduziert werden.

Layouts verwalten

Angepasste Layouts können hinzugefügt, entfernt und umbenannt werden.

Angepasste Layouts verwalten

Layout hinzufügen

Über den Hinzufügen-Button kann ein neues angepasstes Layout erstellt werden.

Angepasste Layouts hinzufuegen

Das neue Layout kann nun mit einem eigenen Namen versehen werden. Der Haken-Button bestätigt die (Um-)Benennung des neuen Layouts, der X-Button verwirft diese (und der automatisch vergebene Name wird verwendet).

Angepasstes Layout umbennen

Layout umbenennen

Auch bereits bestehende angepasste Layouts können umbenannt werden:

Angepasstes Layout umbennen

Der Haken-Button bestätigt die Umbenennung des angepassten Layouts, der X-Button verwirft diese:

Umbennen bestaetigen

Layout entfernen

Ein angepasstes Layout kann über den Trashcan-Button entfernt werden.

Layout entfernen

Genutzte Felder

Genutzte Felder

Felder, welche im Standard-Layout vorhanden und im derzeit gewählten angepassten Layout inkludiert sind, erscheinen in der Liste der genutzten Felder.

Felder ausschließen

Felder ausschließen

Felder, die in dem angepassten Layout nicht zu sehen sein sollen, können mittels des --Buttons ausgeschlossen werden.

Ungenutzte Felder

Ungenutzte Felder

Felder, welche im Standard-Layout vorhanden, aber nicht im derzeit gewählten angepassten Layout inkludiert sind, erscheinen in der Liste der ungenutzten Felder. Angezeigt wird der komplette Pfad des Feldes. Dieser Pfad gibt Aufschluss darüber, wo im angepassten Layout das Feld eingefügt wird.

Felder einschließen

Felder einschließen

Felder können mittels des +-Buttons ins angepasste Layout eingefügt werden.

Tipp

Es können auch ganze Gruppen in ein angepasstes Layout eingefügt werden. Sie verfügen ebenfalls über einen +-Button.

Achtung

Wenn sich die Elterngruppe eines Feldes / einer Gruppe im Standard-Layout ändert, wird das Feld / die Gruppe automatisch aus allen angepassten Layouts entfernt und in die Liste der ungenutzten Felder verschoben! So kann erneut entschieden werden, ob das geänderte Feld / die geänderte Gruppe auch an der neuen Stelle weiterhin im angepassten Layout inkludiert werden soll.

Felder verschieben

Felder sowie Gruppen können per Drag & Drop verschoben werden, um Informationen vom Standard-Layout abweichend anzuordnen.

Wichtig

Felder oder Gruppen können in einem angepassten Layout keine vom Standard-Layout abweichende Elterngruppen haben. Sie können nur innerhalb ihrer Elterngruppe verschoben werden.

Systemrelevante Datensatztypen

Systemrelevante Datensatztypen

Neben fachbereichsspezifischen Datensatztypen, welche vom Anwender selbst verwaltet werden, existieren in der CortexEngine auch sogenannte systemrelevante Datensatztypen.

Diese besondere Art von Datensatztypen sowie systemrelevante Felder bilden Bestandteile des Uniplex selbst ab und können weder bearbeitet noch gelöscht werden.

Exportieren

Datensatztypen exportieren

Mittels der Markier-Checkboxen können einer oder mehrere Datensatztypdefinitionen in der Liste markiert werden.

CSV

Export Datensatztypen CSV

Markierte Datensatztypen können mit dem Markierte als CSV-Dateien Exportieren-Button im CSV-Format exportiert werden. Exportiert wird eine Liste der markierten Datensatztypdefinitionen mit folgenden Daten:

Spalte Beschreibung
Kürzel Kürzel des Datensatztyps
Bezeichnung Bezeichnung des Datensatztyps
Letzte Bearbeitung Zeitpunkt der letzten Bearbeitung
Letzter Bearbeiter Nutzer-ID des letzten Bearbeiters
Gruppe Bezeichnung der Gruppe(n) des Datensatztyps

Komplett

Export kompletter Datensatztypen

Markierte Datensatztypen können mit dem Markierte Exportieren-Button komplett exportiert werden.

Ein solcher Export umfasst:

  • Sämtliche Felddefinitionen im aktuellen Datenbestand
  • Die markierten Datensatztypdefinitionen selbst

Tipp

Auf diese Weise exportierte Datensatztypen können wieder in eine CortexEngine importiert werden.

JavaScript

Export Datensatztypen JavaScript

Das JavaScript markierter Datensatztypen kann zudem mit dem JS-Export-Button dediziert exportiert werden.

Importieren

Datensatztypen importieren

Datensatztypdefinitionen, die aus einer CortexEngine exportiert wurden, können mit dem Import-Button in die aktuelle CortexEngine importiert werden.